Cafe Palestine Freiburg e.V. ist ein politisch- kulturelles Forum, das über die Situation im Nahen Osten berichten, persönliche Schicksale vorstellen und namhafte Referenten zum Thema einladen möchte. Die kulturelle Vielfalt Palästinas soll durch kleine Konzerte, palästinensische Folklore, Literatur und Kunst gezeigt werden.

Mittwoch, 15. Oktober 2014

Nicht vergessen: Am Sonntag - Andreas Altmann zu Gast bei Cafe Palestine Freiburg


"Das Buch von Andreas Altmann ist für mich das Beste, was ich bisher zu dem Thema gelesen habe.
Sich so “gnadenlos” persönlich betreffen lassen, kein Blatt vor den Mund nehmen und dabei die Herzensverbindung und Lebensfreude nicht verlieren – das ist etwas ganz Besonderes und sehr Bewegendes und auch Ermutigendes." (Dr. Wolf Bergmann, Freiburg)

                 
Verdammtes Land - Eine Reise durch Palästina

Lesung von Andreas Altmann

Sonntag, 19.10.14, 19.00 Uhr, Wodanhalle Freiburg, Eintritt 7€/5€

" Israel und Palästina, das ist ein Brandherd, der nicht aufhört zu lodern. ... Unfassbar
viele Bücher wurden ... darüber geschrieben. Und keines schien mit
reißend genug, ...
alle zur Einsicht zu verführen. Ich riskiere es trotzdem:
noch ein Buch abzuliefern. "

Andreas Altmann liest aus seiner bewegenden, wortge
waltigen Reisereportage, die
einen etwas anderen Blick auf die Region gibt. Ist das "Heilige Land" verdammt, weil es
Juden, Christen und Muslimen heilig sein muss?
Altmann reist mit offenen Augen, rabiat neugierig, immer auf der Suche nach
besonderen Geschichten. Sein Markenzeichen: die Nähe zu den Menschen. Ihnen als
Mensch nahe kommen, ihr Leben im Schatten der unheilvollen Geschichte und der
dunklen Zukunft zu verstehen, das gelingt ihm meisterhaft.

Autor
Von Studienabbrüchen, Reisen und Aushilfsjobs über Aufenthalte im indischen
Ashram und buddhistischen Zen-Kloster bis zur Schauspielerei fand Bestseller-Autor
Andreas Altmann erst im Schreiben den Erfolg - und seine Liebe zur Sprache.
Zunächst mit Reportagen bei Geo, Stern, Focus oder dem ZEIT-Magazin - heute als
Autor von inzwischen 17 Büchern. Er wurde unter anderem mit dem Egon-Erwin-
Kisch-Preis, dem Seume-Literaturpreis und dem Weltentdecker-Preis ausgezeichnet.

Reservierungen: Cafe Palestine Freiburg e. V.
cafepalestine@sin-nom.com, Telefon: 015162436978

Übersicht über die vollständige Lese-Tour von Andreas Altmann hier:
http://www.andreas-altmann.com/lesungen

Sonntag, 5. Oktober 2014

Die nächsten drei Veranstaltungen von Cafe Palestine Freiburg

Ein Plädoyer für ein säkulares neues Jerusalem - Erinnerungen

Lesung von Ofra Yeshua Lyth

Mittwoch, 8.10.2014, 19.30 Uhr, Uni Freiburg, HS 1221, Eintritt 2,50 €

In ihrem Buch fordert Ofra Yeshua-Lyth das Konzept des "Jüdischen Staates" heraus.
Basierend auf präziser Beobachtung und persönlichen Geschichten, wie die ihrer
Großmütter - jüdische Einwanderinnen aus dem Jemen und aus Russland - entlarvt
sie eine Gesellschaft, die hinter ihrer modernen, säkularen Fassade von archaischen,
religiösen Ideen geprägt ist. Dies erklärt, warum die ursprünglichen, nicht-jüdischen
Bewohner als "demographische Gefahr" definiert werden und ein friedliches Zu-
sammenleben bis heute unmöglich erscheint.

Autorin
Ofra Yeshua-Lyth arbeitete lange Zeit als Korrespondentin für die israelische Tageszeitung
Maariv in Deutschland und in den USA. Später gründete sie ein PR-Büro in Tel Aviv und
engagiert sich heute für die Idee eines gemeinsamen demokratischen und säkularen
Staates im historischen Palästina.


Kooperation mit dem Palästinakomittee München

Weitere Veranstaltungen der Referentin:
9.10.14 in München - http://www.einewelthaus.de/events/palastina-tage-2014-ofra-yeshua-lyth-
ein-pladoyer-fur-ein-neues-sakulares-jerusalem-erinnerungen/

10.10.14 in Stuttgart - http://senderfreiespalaestina.de/veranstaltung.htm


------------------------------------

Töten per Fernbedienung - Kampfdrohnen im
weltweiten Schattenkrieg

Vortrag von Dr. Peter Strutynski

Dienstag,14.10.2014, Uni Freiburg, HS 1098, 20.00 Uhr, Eintritt 2,50

Beinahe täglich fliegen unbemannte Drohnen ihre von der Öffentlichkeit weitgehend
unbemerkten Einsätze. Vor Bildschirmen sitzende Militärs töten per Mausklick nach
politischen Vorgaben. Hier entscheidet Ankläger und Richter in einer Person über
Leben und Tod anderer Menschen fern der eigenen Lebenswelt. Peter Strutynski liefert
fundierte Hintergrundinformationen zu einer von der Täterseite entmenschlichten
Form des digitalen Krieges.

Referent
Der Politikwissenschaflter und Friedensforscher Dr. Peter Strutynski leitet die unabhängige
AG Friedensforschung an der Universität Kassel. Als Sprecher des Bundesausschusses
Friedensratschlag und Herausgeber der Kasseler  Schriften zur Friedenspolitik“ organisiert
er den seit 1994 jährlich an der Universität Kassel stattfindenden „Friedenspolitischen Ratschlag“.

Kooperation mit dem Freiburger Friedensforum

------------------------------------------

Verdammtes Land - Eine Reise durch Palästina

Lesung von Andreas Altmann

Sonntag, 19.10.14, 19.00 Uhr, Wodanhalle Freiburg, Eintritt 7€/5€

" Israel und Palästina, das ist ein Brandherd, der nicht aufhört zu lodern. ... Unfassbar
viele Bücher wurden ... darüber geschrieben. Und keines schien mit
reißend genug, ...
alle zur Einsicht zu verführen. Ich riskiere es trotzdem:
noch ein Buch abzuliefern. "

Andreas Altmann liest aus seiner bewegenden, wortge
waltigen Reisereportage, die
einen etwas anderen Blick auf die Region gibt. Ist das "Heilige Land" verdammt, weil es
Juden, Christen und Muslimen heilig sein muss?
Altmann reist mit offenen Augen, rabiat neugierig, immer auf der Suche nach
besonderen Geschichten. Sein Markenzeichen: die Nähe zu den Menschen. Ihnen als
Mensch nahe kommen, ihr Leben im Schatten der unheilvollen Geschichte und der
dunklen Zukunft zu verstehen, das gelingt ihm meisterhaft.

Autor
Von Studienabbrüchen, Reisen und Aushilfsjobs über Aufenthalte im indischen
Ashram und buddhistischen Zen-Kloster bis zur Schauspielerei fand Bestseller-Autor
Andreas Altmann erst im Schreiben den Erfolg - und seine Liebe zur Sprache.
Zunächst mit Reportagen bei Geo, Stern, Focus oder dem ZEIT-Magazin - heute als
Autor von inzwischen 17 Büchern. Er wurde unter anderem mit dem Egon-Erwin-
Kisch-Preis, dem Seume-Literaturpreis und dem Weltentdecker-Preis ausgezeichnet.

Reservierungen: Cafe Palestine Freiburg e. V.
cafepalestine@sin-nom.com , Telefon: 015162436978

Übersicht über die vollständige Lese-Tour von Andreas Altmann hier:
http://www.andreas-altmann.com/lesungen
                    
 

Montag, 29. September 2014

Interkulturelles Fest - Eid Al Adha - Am 4. Oktober 2014



Eid al-Adha – das Opferfest kulturenübergreifend feiern mit orientalischer Musik und Kunst


 
Samstag, 4. Oktober 2014


Maria-Hilf-Saal, Zasiusstrasse 109, Freiburg-Wiehre




Den höchsten islamischen Feiertag Eid al-Adha, wörtlich das Große Fest, möchten wir gerne am 4. Oktober 2014  mit einem anspruchsvollen Kulturprogramm und orientalischem Essen gemeinsam feiern. Eingeladen sind Menschen aller Nationen, Religionen und Weltanschauungen, Insider der arabischen Kultur und Neugierige, Freunde klassischer orientalischer Musik und Kunst, Feinschmecker, Familien und interkulturell Interessierte.


Am Nachmittag findet von 15 bis 18 Uhr eine Einführung in die Kalligraphie statt, bei der die Teilnehmer lernen, die arabische Schrift zu schreiben und ein Kalligramm mit Ornamenten selbst zu fertigen.


Das Abendprogramm schließt poetische Liebeslieder, Hymnen und vertonte Gedichte (muwashahat andalucia) der arabischen Klassik sowie aus der Tradition des Sufismus ein. Tarab, übersetzt als ästhetischer Genuß, ist das ekstatische Gefühl, das Musiker und Zuhörer erfasst, die sich mit Körper und Seele der Musik hingeben. Tarab ist die Verschmelzung der vollen Stimme des palästinensischen Sängers Basem Salem mit den Klängen des 70-saitigen Kanuns, gespielt von dem herausragenden Musiker Salah El-Din aus Paris, der bereits im Ägypten der 60er Jahre mit allen musikalischen Größen arbeitete und sich später in Paris einen Namen machte. Tarab sind die Rhythmen des vielseitigen, aus Tunesien stammenden Meisters der Perkussion Lotfi Ben Ayed (Leiter des Diwan-Clubs in Strasbourg) und deren tänzerischer Interpretation durch die französisch-türkische Tänzerin Esma alias Nese Keçeci.


Die Musik stammt unter anderem aus der Feder von Abdel Wahab, Um Kulthum und Sayed Darwish, die die arabische Musik im vergangenen Jahrhundert jeweils auf ihre Weise revolutioniert haben, sowie aus der Folklore. Die Lieder sind eingebunden in eine Conférence von Olaf Creutzburg mit amüsanten Geschichten und Anekdoten. Viele dieser pointierten Begebenheiten, die der Gesellschaft den Spiegel vorhalten, werden dem naiv-schlauen Mullah Nasreddin, arabisch auch Dschuha, einer orientalischen Variante des Till Eulenspiegel, zugeschrieben.


Beim Opferfest wird des Propheten Ibrahim (Abraham) gedacht, der die göttliche Probe bestanden hatte und bereit war, seinen Sohn Ismail zu opfern. Als Allah sein Gottvertrauen sah, gebot er ihm Einhalt. Ibrahim und Ismail opferten dankbar im Kreis von Freunden und Bedürftigen einen Widder. Wir laden über den DRK-Kreisverband Flüchtlinge aus arabischen Ländern ein. Dies soll die Tradition des Teilens aufgreifen und zugleich eine Geste des Willkommens in Deutschland sein.


Im Eintrittspreis ist ein köstliches arabisches Menu mit einer Auswahl der typischen Vorspeisen (Maze), einem traditionellen Hauptgericht - wahlweise mit Fleisch oder vegetarisch - und einer Nachspeise enthalten. Am Vormittag wird vor Ort gekocht und unser Küchenteam bietet einige Plätze für Personen, die lernen wollen, arabisch zu kochen. Der Kochkurs findet auf Voranmeldung von 11 bis 14 Uhr statt und beinhaltet den Abendeintritt incl. Essen.


Familien sind herzlich willkommen. Kinder haben während des Abends im Kalligrafieraum Gelegenheit zu malen. Ein orientalischer Basar bietet Kunst, Kunsthandwerk und Olivenölprodukte aus Palästina an. Während des Abendprogramms werden von dem irakischen Kalligrafen Wajid Zalzaleh auf Wunsch persönliche Kalligramme gefertigt.




Workshops


Arabische Küche 11 bis 14 Uhr


40 € / erm. 25 € incl. Rezeptesammlung und Eintritt zur Abendveranstaltung mit Essen


 


Kalligrafie 15 bis 18 Uhr


Vorkenntnisse der arabischen Sprache werden nicht vorausgesetzt.
40 € / erm. 25 € incl. Material und Eintritt zur Abendveranstaltung mit Essen


Bei Teilnahme an den Workshops bitten wir um Anmeldung bis spätestens 30. September:
Telefon 0049-761-24296, Ammann-Freiburg@t-online.de


 
Falls Sie an einem Workshop tagsüber teilnehmen, ist das Ticket für das Abendprogramm auf eine andere Person übertragbar.


 
Musikalisches Abendprogramm mit arabischem Menu


Beginn 19 Uhr / Einlaß ab 18.30 Uhr


 Eintritt: 25 € / ermäßigt 15 € gegen Vorlage eines Ausweises / Kinder 6 bis 14 Jahre 7 € / Kinder bis 6 Jahre frei / Familienticket 50 € (gilt für 2 Erwachsene und 2 eigene Kinder bis 14 Jahre / weitere Kinder 7 €) 



Zur besseren Planung bitten wir um eine Anmeldung bis zum 30. September bei Hend Ammann Telefon 0049-761-24296, Ammann-Freiburg@t-online.de



Hier kann man reservieren und nach Überweisung auf folgendes Konto, bekommt man eine Zahlungsbestätigung per mail, die am Abend zum Einlaß berechtigt:


 


Sparkasse Freiburg Nördlicher Breisgau


IBAN DE07 6805 0101 0013 4256 89


BIC FRSPDE66XXX


 


Besetzung:


Sänger: Basem Salem, Palästina / Freiburg


Perkussion: Lotfi Benayed, Tunesien / Strasbourg
Kanun: Salah El-Din Rifat, Ägypten / Paris

Tanz: Esma alias Nese Keçeci, Türkei / Colmar
Erzähler: Olaf Creutzburg, Süddeutschland / Freiburg


 
Kalligrafie: Wajid Zalzaleh, Irak / Freiburg


Küchenleitung: Fedoua Hamman, Marokko / Freiburg


 
Künstlerische Projektleitung: Petra Faißt, Süddeutschland / Freiburg


Grafik: Amira Zalzaleh, Irak / Freiburg


Tontechnik: Jacques Kapp, Frankreich / Strasbourg

Die Veranstaltung wird von Petra Faißt in Kooperation mit Café Palestine Freiburg e.V., dem arabisch-deutschen Kulturverein ArDKu e.V. und dem Flüchtlingssozialdienst des DRK-Kreisverbandes organisiert.


 
Wir danken für die freundliche Unterstützung des Kulturamtes Freiburg, der Sparkasse Freiburg-Nördlicher Breisgau, der Wilhelm Oberle-Stiftung und der Brauerei Ganter GmbH & Co.KG.