Cafe Palestine Freiburg e.V. ist ein politisch- kulturelles Forum, das über die Situation im Nahen Osten berichten, persönliche Schicksale vorstellen und namhafte Referenten zum Thema einladen möchte. Die kulturelle Vielfalt Palästinas soll durch kleine Konzerte, palästinensische Folklore, Literatur und Kunst gezeigt werden.

Dienstag, 9. Dezember 2014

Am kommenden Wochenende - Orientalischer Basar auf dem Mundenhof

CAFE PALESTINE FREIBURG

freut sich auf Ihren Besuch unseres Stands mit

palästinensischem Kunsthandwerk

Olivenölprodukten

und vielem mehr


auf dem

Orientalischen Weihnachtsbasar


Samstag, 13.12.2014 13-18 Uhr

Sonntag, 14.12.2014 11 - 18 Uhr


Veranstaltungsort

Naturerlebnispark Mundenhof

Naturerlebnispark Mundenhof
Mundenhof 37
79111 Freiburg
Telefon 0761 201-6580
Fax 0761 201-6581

Beschreibung

Im orientalischen Ambiente wird im Innenhof des KonTiKi privates Kunsthandwerk angeboten. Ein großes buntes Rahmenprogramm wartet auf Sie.
In Kooperation mit der Fördergemeinschaft Freiburger Tiergehege e. V.






Freitag, 21. November 2014

Am 30.11.14 - Zum letzten Mal Cafe Palestine in diesem Jahr!

WOHER KOMMST DU? Palästinenser in Israel Filmvorführung und Gespräch mit dem Regisseur Wisam Zureik

Sonntag, 30.11.2014, 19.00 Uhr, Begegnungszentrum Kreuzsteinäcker,
Heiliggeistspitalstiftung, Heinrich-Heine-Str. 10, Freiburg-Littenweiler

Rund 1,6 Millionen Palästinenser leben heute als israelische Staatsbürger im
„Jüdischen Staat“. Das sind 20 % der Bevölkerung. Für sie ist die Frage nach ihrer
Identität schwer zu beantworten. Israelische Araber? Arabische Israelis?
Der Palästinenser Wisam Zureik, ebenfalls israelischer Staatsbürger, begibt sich in seinem Filmdebüt auf eine Reise zu sich selbst. Hierbei lässt er die Betroffenen persönlich zu Wort kommen – vom Zeitzeugen aus den Tagen der Staatsgründung über die Menschenrechts-Aktivistin bis zum Soldaten im Dienste des israelischen Staates. Eine atmosphärisch dichte Dokumentation über das Identitätsdilemma der arabischen Minderheit in Israel.

Regisseur
Wisam Zureik, Jahrgang 1985, lebt seit 2005 in Deutschland. Der Film ist seine
Abschlussarbeit als Mediendesigner an der RFH Köln. Er wurde von der Hochschule
ausgezeichnet und für den Kölner Design- Preis nominiert.


Für Genießer und Liebhaber der palästinensischen Küche gibt’s außerdem
kulinarische Köstlichkeiten.


Eintritt frei. Um Spenden wird gebeten.

---------------------------

Am Samstag/Sonntag 13./14.12.14 finden Sie uns auf dem Orientalischen Basar des Mundenhofs
mit vielen palästinensischen Waren - Besuchen Sie uns!
Wir freuen uns auf Sie!!!!

Ihr Cafe Palestine Team
                   


Sonntag, 16. November 2014

Joseph Tawadros heute in der Wodanhalle

Sonntag, 16. November '14, 20:30 Uhr, € 14/17
JOSEPH TAWADROS www.josephtawadros.com
in Kooperation mit Cafe Palestine Freiburg e.V. 
Ein Ausnahme-Musiker, den ich unbedingt engagieren musste, sobald ich ihn auf Youtube erlebt hatte.  Für World Music Fans ein Muss! (Ray Austin)

aus Wikipedia:
Tawadros ist der Neffe des ägyptischen Trompeter Yacoub Mansi und der Enkel des Oudspielers und Komponisten Mansi Habib. Als er drei Jahre alt war, wanderte seine Familie von Ägypten nach Australien aus. 
 
Der Stil von Tawadros wird als eklektisch beschrieben. Laut The Sydney Morning Herald hat er „die Oud aus dem traditionellen Umfeld des Mittleren Osten herausgeholt und sie in das Gebiet der klassischen Musik und des Jazz eingeführt“.     
 
Er hat den ARIA Award (Australian Recording Industry Award) für das beste Weltmusik-Album 2012 und 2013 gewonnen. Er hat mit Musikern wie John Abercrombie, Jack DeJohnette, Bela Fleck, Joey DeFrancesco, Jean-Louis Matinier oder dem Australian Chamber Orchestra gearbeitet. 
 
Diskographie - Alben
 
2004 - Storyteller (solo oud)
2005 - Rouhani (mit Bobby Singh)
2006 - Visions
2007 - Epiphany (mit Ben Rodgers)
2008 - Angel (mit Matt McMahon und Dimitri Vouras)
2009 - The Prophet: Music inspired by the poetry of Kahlil Gibran (solo)
2010 - The Hour of Separation (mit John Abercrombie (elektrische Gitarre)
            und John Patitucci (E-Bass) Jack DeJohnette (Schlagzeug)
2011 - The Tawadros Trilogy: Dawn of Awakening – mit verschiedenen Musikern
2012 - Concerto of The Greater Sea (mit Richard Tognetti und dem Australian
            Chamber Orchestra, Matt McMahon, Christopher Moore)
2013 - Chameleons of the White Shadow (mit Bela Fleck, Richard Bona, Joey
           DeFrancesco, und Jean-Louis Matinier)
2014 - Permission to Evaporate (mit Christian McBride, Matt MacMahon und Mike
            Stern)
 
http://www.wodan-halle-freiburg.de/component/content/article/9-programmuebersicht/107-aegyptische-laute